FF-Ring
Gratis bloggen bei
myblog.de

Allgemein

Startseite
Gästebuch
Kontakt
Abonnieren
Archiv
Die Idee
Mitmachen?
Link us
Forum


Graphics

Avatare
Header
Designs
Banner-Service

Tutorials

HTML

Credits

Lay.out
Host

~~~ TEST ~~~

Tutorials



Kleiner HTML-Kurs

In diesem kleinen Kurs werdet ihr die Eigenschaften der berühmt-berüchtigten Sprache der Webdesigner und allgemeinen HTMLern ein bisschen näher kennen lernen und die wichtigsten Grundlagen einüben.

THEORETISCHE EINFÜHRUNG

Was ist HTML?


HTML steht offiziell für Hyper Text Markup Language. Es kommt aus dem Amerikanischen und bedeutet soviel wie Hypertext-Auszeichnungssprache. Das ist die Sprache, die jeder Computer weltweit versteht.

Hypertext

Die ersten beiden Buchstaben stehen also für Hypertext. Hypertext ist eine Technik mit der sich Inhalte miteinander Verknüpfen lassen. Das erste Auftreten von Hypertext Systemen reicht bis in ins Jahre 1945 hinein. Lange bevor man anfing richtig mit Computern zu arbeiten. Es hieß MEMEX und basierte auf einen sehr futuristischen Schreibtisch, wurde jedoch nie in die Tat umgesetzt. Nichts desto trotz beflügelt MEMEX aber noch heute viele Forscher. Typische Systeme welche dem Hyper Text ähneln sind beispielsweise Abenteuer Bücher und Lexicas, im Computer Bereich kennt man Hypertext Systeme aus Online Hilfesystemen wie die Windows Hilfe.

Markup Language

Ein wichtiger Unterschied zwischen HTML und anderen Dateiformaten liegt daran das HTML eigentlich als Auszeichnungssprache gedacht war. HTML sagt nur das ein Teil des Textes eine Überschrift ist, doch es legt nicht fest wie eine Überschrift aussieht. Das Aussehen bleibt dem Betrachter, oder eigentlich dem Browser des Betrachters über.

Was kann man damit machen?

Kurz gesagt: Webseiten. Mehr kann man mit HTML an sich nicht machen. Glücklicherweise ist es sehr einfach, HTML-Seiten selbst zu erstellen. Dadurch kann man wirklich jedem Idioten HTML beibringen. Wenn wir es also schaffen, eine HTML-Seite zu erstellen, ist es möglich, mit HTML alles zu machen. Wirklich ALLES.

Wie kann ich HTML erstellen?

Es gibt zwei grundlegend unterschiedliche Möglichkeiten HTML Seiten zu erstellen:

• WYSIWYG (What You See Is What You Get -> Was du siehst, ist, was du kriegst)*
• Den Quelltext selber Schreiben

* Nur mir ausgewählten Programmen möglich. Zum Beispiel: Front Page, Sausage, 1st Page, Netscape/Mozilla Composer o.ä.

HTML Selbst schreiben

HTML selber schreiben ist ein bisschen wie Programmieren. Es ist ein bisschen kryptisch, Außenstehende sehen nur komische Klammern und nur Eingeweihte haben den Durchblick.
Die Vorteile von dieser Methode sind jedoch Seiten die genau so sind, wie ICH es mir gedacht habe und nicht so wie das Programm es gerade möchte. Wenn ich weiß, wie es geht, kann ich HTML mit all den Möglichkeiten ausstatten die wir vorher kennen gelernt haben.

Basics

Hier erstmal das, was ihr als erstes über die Sprache der PCs wissen solltet: Die einfachsten Möglichkeiten, eure Texte zu gestalten.

Die Klammern ‚<’ und ‚>’ sind das Entscheidenste beim HTML, man braucht sie immer und überall.

Anfangen werden wir mal mit einigen kleinen Codes, die immer wieder gebraucht werden.
So schreibe ich einen Text…

fett
kursiv
unterstrichen
durchgestrichen

Fällt euch was auf?
Vielleicht der Slash-Strich beim Endcode: ??
Den könnt ihr euch gleich mal merken, denn er wird immer als Abschluss eines Codes gebraucht! Beispielweise fängt ein Layout immer mit dem Befehl an und endet mit .

Weitere wichtige Codes:


Steht nur einmal, also da gibt’s kein Anfang oder Ende und steht für Zeilensprung!

Zentriert


-> Die Schrift! Mit dem -Code könnt ihr die Schrift so verändern, wie ihr wollt.
-> steht für die Schriftgröße (Size engl. = Größe), die zahl in den Anführungszeichen ist dann die tatsächliche Größe. „1“ ist das kleinste, ihr könnt die Schrift so groß oder klein machen, wie ihr wollt.

'' -> Schriftfarbe. Und damit wären wir bei einem erneuten, sehr wichtigen Punkt. Den Farbcodes!

Farbcodes beginnen immer mit dem Raute-Zeichen „#“, dem folgt ein sechsstelliger, internationaler Zahlencode. „#000000“ bedeutet beispielsweise Schwarz, „#FFFFFF“ ist Weiß. Eine Farbtabelle gibt’s hier unten, wo ihr euch die einzelnen Codes mal etwas genauer ansehen könnt.